DAK-Gameday: Gemeinsam gegen Brustkrebs

MVwNOtUDSOJmiwdJUnQ7EOgL7UKVs7tUA9ARMCGA.jpeg

Der DAK-Gameday am Sonntag am Buniamshof, an dem die Lübeck Cougars auf die Langenfeld Longhorns treffen (Kickoff 14 Uhr), steht ganz im Zeichen der Farbe pink. Zum zweiten Mal nach 2015 organisieren die "Berglöwen" einen „Breast Cancer Awareness Day“. Ähnlich wie in den USA, wo alljährlich an einem NFL-Spieltag der Fokus aufs Thema Brustkrebs gerichtet wird, wird der „Buni“ am Sonntag in Pink - Farbe der Solidarität mit an Krebs erkrankten Frauen und deren Angehörigen - getaucht.

Spenden für Selbsthilfegruppe

"Wir hoffen auf ein tolles Event mit Familiencharakter - und natürlich am Ende auf eine schöne Spendensumme", sagt Cougars-Marketingchef Frank Mendritzki. An dem Tag, der in enger Abstimmung mit der DAK koordiniert wurde, werden nämlich Spenden für den Lübecker Verein "Frauenselbsthilfe nach Krebs" gesammelt. Unter anderem werden limitierte Ansteck-Pins (Cougars-Logo mit rosa Schleife) gegen eine Spende verteilt. Die Fans haben natürlich die Möglichkeit ihr Pfandgeld zu spenden und auch vom Kuchenstand fließen Einnahmen an die Lübecker Selbsthilfegruppe.

Live-Musik und Stormtroopers

Darüberhinaus baut die DAK Gesundheit eine große Aktionsfläche auf, die "501st German Garrison" kommt mit zwei Dutzend Stormtroopers, um den Einlauf der Mannschaften zu begleiten, es gibt eine Hübpfburg der Stadtwerke sowie eine mobile Bowlingbahn der Lübecker Bowlingworld. Durch die Stadionshow führen wie gewohnt Carsten Spengemann und Dennis Tron. Live-Musik gibt es diesmal von "Never come rain" - Alternative Rock made in Schleswig-Holstein.



Zugehörige News

Error
500

Whoops, something went wrong on our servers.